Dieter Nuhr: Nuhr die Box

DIETER NUHR bringt mit ‚Nuhr die Box’ eine Sammlung seiner letzten fünf Liveprogramme auf CD zum Besten. Natürlich gab es all diese CD´s auch einzeln im Handel, aber warum nicht auch gleich das Komplettpaket anbieten für die, die sozusagen begeisterte Neueinsteiger sind? Und genau das hat sich auch DIETER NUHR gefragt, und als Ergebnis halten wir nun eine schicke Sammelbox in Händen.

Für diejenigen, die wider Erwarten mit dem Namen DIETER NUHR nichts anfangen können, wollen wir hier ein paar Eckdaten zusammenfassen: Nuhr besucht die deutschen Kabarett-Bühnen seit fünfzehn Jahren, nachdem er seine eigentliche Tätigkeit als Lehrer an den Nagel gehängt hat. Anfangs noch in einem Ensemble tätig, geht er seit 1994 allein auf Tour. Die erste CD, die aus diesem Soloprogramm entsteht, heißt „Nuhr am nörgeln“ (1995), gefolgt von „Nuhr weiter so“ (1997). Im darauf folgenden Jahr wird ihm der Deutsche Kleinkunst Preis in der Sparte Kabarett verliehen. Er bedankt sich hierfür mit „Nuhr nach vorn“ (1999). Mit steigendem Bekanntheitsgrad tritt Nuhr immer häufiger auch im Fernsehen auf, unter anderem im Quatsch Comedy Club. 2001 erscheint die CD „Nuhr.de“. Zwei Jahre später wird seine ständige Präsenz auf Bühnen und im Fernsehen mit dem Deutschen Comedypreis als bester Live-Act prämiert, 2004 erscheint „Ich bin´s Nuhr“, 2006 folgt die DVD „Nuhr vom feinsten“, für die er auch eine goldene Schallplatte erhält.

DIETER NUHR ist nicht hochpolitisch, er ist nicht hochreligiös, er parodiert nicht, seine Stärken liegen im Aufzeigen der menschlichen Fehler und Schwächen. Ob er hierbei nun über Anekdoten aus seiner Kindheit erzählt, über seine Mutter, seine Freundin, stets erkennen wir auch einen Teil von uns selbst in den Geschichten, man denkt sich „das könnte auch meine Mutter/Freundin sein“. NUHR zeigt mit viel Witz die Unterschiede zwischen Männer und Frauen auf, erklärt ganz schnell, warum man Ärzten nicht trauen sollte, welche Religion welche Vorzüge bietet, stellt aber auch gleichzeitig die Frage, warum Katholiken beispielsweise so verbittert sind, denn müssten sie nicht viel befreiter durchs Leben gehen? Einmal beichten, und schwupps, alles verziehen…

NUHR betrachtet in der Regel die einfachen Dinge des Lebens, setzt sich nicht direkt mit aktuellen Ereignissen auseinander, sondern eher mit allgemein gültigen Gegebenheiten, die er aus teilweise sehr skurrilen Blickwinkeln betrachtet und durch seine einzigartige Erzählweise immer wieder dafür sorgt, dass der Zuhörer (bzw. Zuschauer) lachen muss. Wichtig hierbei ist vor allen Dingen, dass sich DIETER NUHR nicht zu ernst nimmt und dies auch das Publikum spüren lässt. Auch wenn er mal einen Witz auf Kosten von irgendwelchen Gruppen, Bevölkerungsschichten oder Religionsgemeinschaften macht: er sorgt immer dafür, dass es kein Witz unterhalb der Gürtellinie ist, und er macht klar, dass es sich nur um einen Spaß handelt. Zudem ist er extrem gut darin, nach allen Seiten hin zu verteilen, damit auch wirklich jeder sein Fett weg bekommt.

Wer DIETER NUHR noch nicht live gesehen hat, sollte sich unter Umständen überlegen, nach Karten zu schauen, denn hier wird Unterhaltung noch groß geschrieben. Die CD-Box ist eine gelungene Zusammenfassung seines bisherigen Schaffens und sorgt für viele vergnügliche Stunden, auch wenn Kabarett in der Regel live oder mit Bild noch ein wenig besser funktioniert. Ungeschlagen trotzdem: der Bildwitz im Zugabenteil auf Audio-CD. Das hat bislang glaube ich auch noch kein Künstler gebracht.

Schreib einen Kommentar