AYS – The path of ages

AYS waren mir bisher gänzlich unbekannt. Zwar informiert mich das Promoanschreiben, dass es bereits 2008 eine LP der Jungs gab („Wreck My Soul“), aber die ist irgendwie an mir vorbeigegangen. Was angesichts der Musik auf „The Path Of Ages“ wirklich schade ist. Denn ähnlich wie Teamkiller schaffen es die Jungs aus Wegberg ein zeitloses HC-Gebräu […]

Spanish Gamble – It´s all coming down

SPANISH GAMBLE haben ihre Füße noch nicht auf europäischen Boden gesetzt, wollen dies aber dieses Jahr noch tun. Und wenn der alte Kontinent den Amerikanern einen freundlichen Empfang bereitet, wird der Bekanntheitsgrad des Quartetts aus Gainesville, Florida unweigerlich auch hierzulande steigen. Die musikalischen Voraussetzungen bringt ihr bodenständiger, leicht angerauter und damit den Geist der Zeit […]

Lone Wolf – The Samurai Avenger

Jawohl, so muss ein Samurai-Actionfilm aussehen: brutal, blutig, und dermaßen überzogen, dass man dabei auch noch ungehemmt schmunzeln kann. Dass die Macher hier relativ großzügig Ideen und Stilmittel von Kill Bill übernommen haben, verzieht man ihnen angesichts des Thrash-Flairs von LONE WOLF gerne. Ein blinder Samurai auf Rachefeldzug gegen einen Verbrecher, der ihm einst Frau […]

Das Zeichen des Mörders

Spätestens seit den Büchern von Sjöwal/Wahlöö müsste jeder verstanden haben, dass schwedische Krimis fast automatisch das Prädikat „wertvoll“ verdienen. Mit DAS ZEICHEN DES MÖRDERS sehen wir jetzt einen Film, der diesem Trend genau folgt und uneingeschränkt an alle Krimifans weiterempfohlen werden kann. Lest selbst. Polizeischüler Johan ist schon fast unausstehlich gut in seinem Fach. Da […]

The Heavy

Die Story, die uns THE HEAVY auftischt, ist alles andere als neu: ein typisches Rauhbein gerät durch widrige Umstände im Gefängnis, nach seiner Entlassung macht es weiter mit krummen Geschäften, gerät immer mehr auf die schiefe Bahn, um dann am Schluss plötzlich doch noch Gewissensbisse zu bekommen und geläutert das Feld zu verlassen. So ähnlich […]

Cash – Abgerechnet wird zum Schluss

Unterhaltungskino mit Jean Reno ist mir immer wieder ein Genuss. Es gibt so ziemlich keinen aktuell tätigen französischen Schauspieler, der alleine durch einen Gesichtsausdruck Leute zum Lachen bringen kann. In CASH spielt er zwar nicht die erste Hauptrolle (die gehört Jean Dujardin), er ist aber mindestens genauso wichtig für die Handlung, und die hat es […]

Supercharger – Handgrenade Blues

Dass Skandinavien unlängst zur Brutstätte vieler Rockbands sämtlicher Sparten geworden ist, gehört zur Allgemeinbildung in der Kategorie „Musik: Pop und Rock“. Allerdings steht Dänemark doch etwas im Schatten des größeren Nachbarn Schweden, auch wenn man mit Bands wie den Hardrockern der PRETTY MAIDS und D.A.D. sowie metallischen Einzelexporten namens Lars Ulrich (METALLICA) bekannte Persönlichkeiten hervorgebracht […]

Streetlight Manifesto – 99 songs for a revolution

Kurzkritik: Der Frühling ist immer stärker im Kommen. Was gibt es da Besseres, als mit einem Ska-Album sich langsam auf den Sommer vorzubereiten? Hier sind STREETLIGHT MANIFESTO aus dem Hause Victory mit ihrem vierten Werk, welches diesmal etwas ganz Besonderes sein soll. Bei „99 Songs for a Revolution“ handelt es sich um den ersten Teil […]

Carnifex – Hell chose me

CARNIFEX haben sich über die Jahre hinweg zu einem der Topacts in Sachen Deathcore entwickelt. Mit ihrem inzwischen dritten Album ‚Hell chose me’ können sie ihren Status weiter untermauern und das Fundament stärken, auf dem sie hocken, wirklich größer wird das Gebäude dadurch aber nicht. Was soll man großartig hierzu schreiben? Produzent Zeuss (u.a. auch […]