Gabriel Burns: 35: Das Haus der Seele

Unglaublich, wie sich GABRIEL BURNS seit den letzten fünf Folgen entwickelt hat. Ich denke, dass zwischendurch ein jeder schon einmal das Gefühl hatte, nicht mehr durch die Story durchzusteigen, oder aber einfach noch einmal von vorne zu hören, um die komplexen Zusammenhänge besser verstehen zu können. Ich kann euch alle beruhigen: ‚Das Haus der Seele’ ist nicht nur spannend gemacht wie alle bisherigen Folgen auch, sondern hört sich fast wie eine „Gebrauchsanleitung“ an. Hier werden auf einen Schlag so viele Fragen beantwortet, dass ich etwa eine Viertelstunde vor Schluss schon die Vermutung hatte, die Folge wäre das (überraschende) Serienfinale.

Zum Glück ist dem nicht so, denn dadurch können wir uns auf weitere spannende Folgen von GABRIEL BURNS freuen, die nach Folge 35 sicherlich alle etwas einfacher zu verstehen sind. Als direkte Fortsetzung von ‚Ich weiss, was Angst ist’ zu verstehen, verwundert es ein wenig, dass die CD darauf keinen Hinweis gibt, wie es in der Vergangenheit immer der Fall war, das sei aber nur am Rande erwähnt…

Entgegen der sonst fast schon obligatorischen Kurzzusammenfassung der Inhalte zu dieser Folge fassen wir dieses mal lediglich das Ausgangsszenario aus dem Vorgänger zusammen, um eine größtmögliche Spannung zu gewährleisten:
Eine Expedition, bestehend aus Bakerman, Joyce Kramer, Larry Newman, Schmidt, Julien Cardieux etc. ist in Indien, wo sie den Fall eines weiteren fahlen Ortes verhindern wollen mithilfe der fiebrigen Tränen. Auch der „Geist“ von Steven Burns ist, verborgen vor den Blicken der anderen, mit dabei, um Gabriel hier zu stoppen… In einem Höhlensystem spitzt sich die Situation zu, als die Gruppe die Beschwörung eines Raksasas unterbricht und draussen die Urgewalten, verursacht durch den bevorstehenden Fall, toben und sich einen Weg durch das Gestein suchen…

Geräusche und Sprecher, das sind die großen Stützen dieser Serie. Mit einer perfekten Kulisse an Klängen und Musik werden die Szenarios mit großem Bombast vor dem geistigen Auge des Zuhörers ausgebreitet, den Sprechern ist es hierbei ein Leichtes, der ganzen Sache dann den ebenfalls perfekten Schliff zu geben.
Aber das, was wir auf ‚Das Haus der Seele’ zu hören bekommen, ist wirklich meisterlich und sucht seinesgleichen. Die Geschichte wird euch von der ersten Minute an packen und bis zu den Schlussklängen nicht wieder los lassen, viele eurer Fragen werden beantwortet, und die gesamte Serie erhält von einer Sekunde auf die nächste einen quasi völlig neuen Anstrich. Alles, was bislang für euch klar und verständlich war, wird in seinen Grundfesten erschüttert, und es bietet sich eine gänzlich neue Sicht auf die Dinge und Ereignisse…

‚Das Haus der Seele’ ist die Folge, auf die ich schon seit geraumer Zeit gewartet habe, ohne es selbst bemerkt zu haben. Absolute Spitzenklasse, und speziell für die Story von GABRIEL BURNS unumstößlich die wichtigste Episode seit langem!

Schreib einen Kommentar