Hautnah – Die Methode Hill Staffel 5

Tony Hill geht in die fünfte Staffel. Die spannenden Kriminalfälle nach den Romanen von Val McDermid, bei deren Aufklärung der Psychologe als externer Berater des Morddezernats in Bradfield einen wichtigen Beitrag leistet, sind inzwischen schon fast zum Selbstläufer geworden. Wo DIE METHODE HILL draufsteht, erwartet einen Spannung, Nervenkitzel, und Auflösungen, bei denen nicht durch Kommissar Zufall oder brutale Gewalt der Weg zum Ziel waren, sondern analytischer Verstand und Einfühlungsvermögen.

In Staffel 5 erwarten uns wieder vier Folgen, die es allesamt in sich haben:

Eine Zeugin beobachtet, wie ein kleines Mädchen in ein Auto gezerrt wird. Handelt es sich um eine Entführung? Und wer ist das Opfer? Die Ermittler (logischer Fehler: warum ermittelt direkt die Mordkommission in einem Entführungsfall) versuchen, vor Ort Hinweise zu sammeln, und schon bald meldet sich eine Mutter, die ihre Tochter vermisst. Doch wie es scheint, führt ‚Die Spur Ins Nichts’.

In ‚Die Macht Des Schreckens’ dreht sich alles um Voodoo-Zauber und die unglaubliche Kraft der Manipulation. Zwei Leichen werden entdeckt, beide mit dem Wort „Jesus“ in den Bauch geritzt. Ritualmorde? Aber wer könnte ein Interesse am Tod der beiden Personen haben? Ins Visier der Ermittler geraten gleich drei Verdächtige, deren Schicksale miteinander auf unterschiedliche Weise verwoben sind: Vancliff, ein Immobilienhändler der zwielichten Sorte, der Wunderheiler Dr. Kingston sowie der Maler Blake…

‚Eine Grausame Karriere’ weicht vom üblichen Schema der Serie leicht ab, inwiefern, wird hier allerdings nicht verraten. Inhaltlich geht es um einen Serienmörder, der seinen Opfern Kleidungsstücke und Schmuck entwendet, um diese dann seinem nächsten Opfer anzulegen und somit eine deutliche Spur zu hinterlassen. Er scheint sich seiner Sache extrem sicher zu sein, denn obwohl den Ermittlern deutlich vor Augen geführt wird, welche Morde alle auf das Konto des Killers gehen, fehlt ihnen der genaue Ansatzpunkt und der gemeinsame Nenner, um einen Hinweis auf seine Identität zu erlangen.

In ‚Tödlicher Wettstreit’ werden mehrere Leute hintereinander mit einer Plastiktüte erstickt. Zunächst denkt Hill beim ersten Opfer, dass der Täter eventuell parallelen zu seiner Mutter gesehen hätte und deswegen den Mord verübt hat, woraufhin das Fahndungsraster entsprechend ausgerichtet wird. Doch die Morde werden immer riskanter, als würde man sich hier steigern wollen. Liegt Tony Hill dieses mal mit seiner Vermutung richtig? Oder lässt er sich zu sehr von einem ehemaligen Kollegen und seiner beruflichen Beziehung zu DI Fielding verunsichern, für die er mehr empfindet als nur reine Kollegialität?!?

Wie auch schon bei den vergangen Staffeln, passen sich die gezeigten Bilder der Grundstimmung der Serie an. Hier werden viele dunkle, teilweise etwas verwaschene Szenen gezeigt, die die Düsternis um die Geschehnisse gut unterstreichen. Für HD-Genießer ist dies sicherlich nichts, aber man muss auch bedenken, dass hier eine für das Fernsehen konzipierte und gedrehte Reihe auf DVD exportiert wurde.
Wer schon die ersten vier Staffeln mochte, wird auch mit Staffel fünf von HAUTNAH – DIE METHODE HILL viel Vergnügen haben. Übrigens ist ein Quereinstieg entgegen vieler anderer Serien durchaus möglich, da die Beziehungen unter den Charakteren recht schnell verständlich ist und man eigentlich keinerlei Vorwissen benötigt. Da aber auch schon Staffel eins hervorragend ist, spricht auch nichts dagegen, von vorne zu beginnen.

Schreib einen Kommentar