Drachenzähmen leicht gemacht

Berk ist anders! Denn Berk, das ist die Insel, auf der Hicks und sein Wikingerstamm leben. Und was wären Wikinger, wenn sie nicht Tag ein, Tag aus damit beschäftigt wären, sich gegen die Angriffe der hier heimischen Drachenarten zu verteidigen?!? Das haben sich auch Dreamworks Animation gedacht, die uns schon mit den Shrek-Filmen, Madagaskar oder Kung Fu Panda herrliche Unterhaltung nicht nur für Kinder geliefert haben. In ihrem neuesten Streich DRACHENZÄHMEN LEICHT GEMACHT dreht sich alles um den Häuptlingssohn Hicks, dessen sehnlichster Wunsch es zunächst ist, ein mutiger Drachentöter zu werden… Schon jetzt sollte klar sein, dass alles irgendwie anders kommt, als gedacht.

Hicks stellt sich nämlich als angehender Drachentöter alles andere als geschickt an, in den Augen seines Vaters ist er diesbezüglich eine einzige Enttäuschung, und auch bei den gleichaltrigen Wikingerkindern ist er eher Gespött als Freund. Als er dann bei einem Drachenangriff einen Glückstreffer erzielt und einen sogenannten Nachtschatten erwischt, den bislang noch niemand sehen konnte, weil er sich zu schnell bewegt, will ihm natürlich niemand Glauben schenken.
An der Absturzstelle angekommen, bringt es Hicks dann doch nicht übers Herz, den Drachen zu töten, doch erstaunlicher Weise frisst der ihn ebenfalls nicht auf! Wie Hicks feststellt, ist der Drache verletzt und kann ohne seine Hilfe nicht aus der Senke entkommen, in die er geraten ist. Langsam fassen die beiden zueinander Vertrauen, doch wie soll Hicks nun in Berk weiter am Unterricht zum Drachentöter teilnehmen, wo er doch weiß, dass alles, was die Wikinger über Drachen zu wissen glauben, grundlegend falsch ist?!?

Wie sich in den vergangenen Jahren durchgesetzt hat, ist auch DRACHENZÄHMEN LEICHT GEMACHT bei weitem kein reiner Kinderfilm, sondern besitzt genug Humor, um auch Erwachsenen einen riesigen Spaß zu bereiten. Im Kino lief der Streifen zudem als 3D-Variante, doch auch in 2D macht die Geschichte unheimlich viel Freude. Dass bei einem hochwertig computeranimierten Film in Sachen Bildtechnik wirklich keinerlei Wünsche offen bleiben dürften, ist klar, und so präsentiert sich das Bild der BluRay auch jederzeit gestochen scharf, in den Farben brillant und ohne irgendwelche Fehler oder sonstige störende Dinge. Klanglich macht der Film ebenfalls nichts verkehrt, lediglich über die Wahl des Synchronsprechers von Hicks kann man geteilter Meinung sein, denn die Stimme wirkt etwas zu alt im Vergleich zu den anderen Jugendlichen im Film. Der friesische Akzent, den man den Wikingern in den Mund gelegt hat, passt jedenfalls hervorragend und sorgt für eine zusätzliche Portion Humor. Die BluRay bietet zudem noch Englisch, Russisch, Rumänisch, Hebräisch, Litauisch, Ukrainisch, Lettisch und Estnisch als weitere Sprachen…

Was man bei diesem Film ganz besonders hervorheben muss, sind die gekonnten Animationen im Bereich Mimik und Gestik. Gänzlich sprachlos müssen die Macher es schaffen, Gedanken und Gefühle der Drachen zum Ausdruck zu bringen. Im „Extremfall“ wird durch ein erklärendes Wort von Hicks genaueres gedeutet, in der Regel ist dies aber gar nicht von Nöten. Einfach grandios, was man hier geleistet hat.

Mit DRACHENZÄHMEN LEICHT GEMACHT wird uns ein weiteres mal ein Animationsfilm zur Hand gelegt, der sich sofort ins Herz schleicht und den man auch ohne Probleme ein zweites, drittes oder viertes mal sehen kann, ohne sich zu langweilen, denn immer wieder entdeckt man ein neues Detail, das einem bis dahin noch nicht aufgefallen ist und das die Liebe der Macher zu ihrem Projekt beweist. Spätestens, wenn Hicks das erste mal eine Runde auf Ohnezahns (so nennt er den gefangenen Nachtschatten) Rücken dreht, wünscht sich ein jeder, dieses Gefühl auch einmal selbst erleben zu dürfen. DRACHENZÄHMEN LEICHT GEMACHT ist nicht nur lustig und liebevoll, sondern auch spannend, zudem vermittelt der Film eine wertvolle moralische Botschaft! Uneingeschränkt empfehlenswert für jedermann, der die FSK-6-Fassung schauen darf!

Schreib einen Kommentar