Footsoldier 2

Gleich vorweg gesagt: wer sich FOOTSOLDIER 2 anschauen möchte, ist nicht darauf angewiesen, vorher dem grandiosen Vorgänger seine Aufmerksamkeit geschenkt zu haben. Sicherlich ist es auch nicht verkehrt, den ersten Teil gesehen zu haben, inhaltlich hat er jedoch nichts mit den vorliegenden zweiten Teil zu tun. Wie auch immer ihr euch entscheidet, auch FOOTSOLDIER 2 bietet genau das, was ihr euch davon verspricht: harte Action, unbarmherzige Gangster und eine gehörige Portion Gewalt.

Die Essex Boys sind eine der härtesten Gangs, die im südlichen England im Kampf um den Drogenhandel die Nase vorn haben. Niemand ist freiwillig so dumm, sich mit ihnen anzulegen oder gar Steine in den Weg zu stellen. Pat Tate, Tony Tucker und Craig Rolfe haben lediglich ein Problem: Sie trauen sich gegenseitig nicht über den Weg und haben obendrein auch noch mit Eifersucht zu kämpfen. Wo anfänglich noch Freundschaft als höchstens zählt, wachsen nach und nach Missgunst, Neid und Argwohn. Kein Wunder also, dass die allseits gefürchtete Gang mit der Zeit von innen zerfällt und man sich plötzlich gegenseitig zum Feind hat.

Regisseur Sacha Bennett zieht hier kräftig vom Leder, wenn es um die harten Regeln der Straße geht. Hier gilt das Faustrecht, das Recht des Stärkeren. Fressen oder gefressen werden. Die Geschichte ist teilweise so unbarmherzig und Menschen verachtend, dass man so manches mal ins Grübeln kommt, ob dies tatsächlich alles auf einer wahren Begebenheit beruhen kann. Sicherlich hat man das auch den schauspielerischen Leistungen von Tamer Hassan, Adam Deacon, Vincent Regan und Terry Stone zu verdanken, die hier ihr ganzes Talent unter Beweis stellen.

Zarte Gemüter stellen diesen Film direkt wieder zurück ins Regal, wo sie gefunden haben. Der Rest muss sich über eines klar sein: bei FOOTSOLDIER 2 geht es nicht um irgendwelche großartigen Effekthaschereien, die man vom Popcornkino aus Hollywood kennt, sondern hier wird Gewalt in ihrer ursprünglichen Form dargestellt, so, wie man sie im Rotlichtviertel der Großstädte überall antreffen könnte.

Schreib einen Kommentar