Live at Wacken 2010

Mit der Doppel-CD inkl. BluRay für das Jahr 2010 bringt ICS einen Überblick über das Wacken Open Air 2010. Zumindest sollte man das annehmen. Ein Blick auf die Trackliste, sowohl bei den beiden Audio-CDs als auch bei der BluRay lassen aber erkennen, dass man hier nicht versucht, die Gesamtheit der Wackenbesucher zu ködern, sondern sich eher auf einen ganz bestimmten Kreis konzentriert.

Was erwartet man von Live-CD´s? Richtig, sie sollen die Stimmung des Konzertes perfekt einfangen, denn über die Qualität der Band kann man sich auch auf Studioaufnahmen informieren. Im Falle eines Festivals ist es eher schwierig, die Stimmung einzufangen, da man keine zusammenhängenden Songs und die entsprechende Publikumsreaktion bringt, sondern nach jedem Song abbricht. Somit liegen alle Hoffnungen auf den Videoaufnahmen, die hier erstmals als BluRay beiliegen.

Schon besser: mit dem Publikum vor Augen klappt das alles schon deutlich besser. Durch die kurzen Mitschnitte wird aber auch hier die Stimmung nicht perfekt erfasst.

Wirklich gruselig ist eigentlich aber der Film „Road to Wacken“, der hier als Zwischeneinspielungen zwischen den einzelnen Beiträgen gestückelt wiedergegeben wird. 3D-Effekt: ja, vorhanden, aber wer benötigt das schon bei solch einem Film? Die Geschichte, die hier über eine NoName-Frauenrockband aus Spanien erzählt wird, hat das Niveau der „hinter den Kulissen“-Filmchen aus dem Wrestlingbereich… Wer darüber lachen kann, meinetwegen, aber wirklich unterhaltsam ist das alles nicht.

Um aber die interessantesten Informationen zu liefern, hier die Trackliste der Audio-CDs:
Disk 1:
Arch Enemy – Taking Back My Soul, Dew Scented – Arise from decay / Never to return, Anvil – School love / Metal on metal, Fear Factory – Mechanize, Unleashed – Blood of lies / This is our world now, Lock Up – The Jesus virus / Hate breeds suffering, Orphaned Land – The path (Part 1): Treading through darkness, Ektomorf – Show your fist / What doesn´t kill me, Dead Means Nothing – Stay dead, Corvus Corax – Rustica puella / De mundi statu
Disk 2:
Grave Digger – Rebellion, U.D.O. – Man and machine / Animal house, Die Apokalyptischen Reiter – Revolution, Endstille – When Kathaaria falls / Unburied in the sun, Degradead – Vxr, Voivod – Overreaction / Experiment, Kampfar – Inferno, Rotting Christ – Aealo, The New Black – More than a man, Astral Doors – Call of the wild, Skyline – Wacken Hymne (We are the metalheads)
BluRay:
Road to Wacken, Grave Digger – Te ballad of Mary / Rebellion, Overkill – The green and black, Edguy – Lavatory love machine / Tears of a mandrake, Skyline – Wacken hymne / Harder faster louder, Atrocity – The great commandment, U.D.O. – Man and machine, Stratovarius – Hunting high and low, The Boss Hoss – Stallion battalion, Alice Cooper – School´s out

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.