Hans Liberg – 5 DVD Kollektion

Manche Künstler erhalten einfach nicht die Aufmerksamkeit von der breiten Masse, die sie verdient hätten. Den meisten Leuten wird HANS LIBERG zumindest auch weiterhin nur als Geheimtipp bekannt sein. Dass der sympathische Holländer aber eigentlich richtig dick im Geschäft ist, beweist seine Zusammenstellung der deutschsprachigen Bühnenprogramme von 1993-2007 auf fünf DVD´s.

Der fünfundfünfzigjährige HANS LIBERG ist Vollblutmusiker. Egal, ob Gitarre, Schlagzeug, Klavier oder Geige, er fühlt sich eigentlich an jedem Instrument wohl. Erfolgreich ist er allerdings am Klavier geworden. LIBERG versteht es, gekonnt klassische Musik mit modernem Pop, Volksmusik oder noch anderen Stilrichtungen zu vermischen, nicht, dass er eigene Sachen dabei kreiert, sondern er lässt die Grenzen zwischen den Stilrichtungen verschwimmen. So kommt er ohne große Überleitung aus einem Mozartstück zu 99 Luftballons von Nena, zeigt Parallelen und Gemeinsamkeiten zwischen Klassikern und Moderne, und weist dabei jederzeit darauf hin: Klassik gab es damals nicht. Mozart war Popmusiker. Die Klassik haben wir erfunden.

LIBERG ist, so scheint es zumindest, in allen Bereichen bekannter klassischer Komponisten fitt, spielt aus dem Gedächtnis jedes X-beliebige Stück. Zwar spielt er die Sachen in der Regel nur an, aber es reicht aus, um eine Vorstellung zu erhalten, wovon er gerade spricht. Dazu ist er noch in der Lage, hierzu jederzeit zu improvisieren und in eine bestimmte Richtung abzuwandeln… Als Beispiel: thematisch bewegt man sich gerade bei Trauerliedern, daraufhin meint LIBERG zum Publikum: „Dann kennen sie sicherlich auch das hier!“ Er spielt die ersten drei Akkorde des Hochzeitsmarschs und fordert das Publikum auf, mitzusingen… Die machen das natürlich mit, singen erwartungsgemäß den Hochzeitsmarsch, aber LIBERG spielt statt dessen ‚O Tannenbaum’ weiter.

Das ist der Kernpunkt seiner Bühnenpräsenz: das Publikum mitreißen, in eine bestimmte Richtung lenken und dann gegen die Wand laufen lassen, indem er auf etwas völlig unerwartetes schwenkt. Dazu mischt er noch eine gehörige Portion Sarkasmus und Ironie, parodiert auf amüsante und freundliche Art André Rieu, verteilt Seitenhiebe auf Helmut Lotti, aber auch bei den Klassikern hagelt es Kritik. „Diese Elise (Für Elise) muss eine unglaublich dumme Pute gewesen sein!“

Mit seinem 5er-DVD-Set feiert HANS LIBERG mit uns sein 25-jähriges Bühnenjubiläum. Die einzelnen DVDs der Box sind „Jetzt auch für Frauen“ (1993-1996), „Die Vi@gr@zeiten“ (1996-1998), „Neue Show“ (1998-2002), „TATATATA“ (2002-2005) sowie „Die Neunte“ (2005-2007). Dass das Bild auf den DVD´s nicht immer glasklar ist, kann man sehr schnell verschmerzen. Der Ton ist absolut in Ordnung, und die Unterhaltung, die einem geboten wird, ist phänomenal, andersartig, intelligent, kurz gesagt: HANS LIBERG ist ein Komiker, der seinesgleichen sucht.

Schreibe einen Kommentar