Fifa 11 (Playstation 3)

Auch im Fußball gibt es jedes Jahr ein Update, und wie jedes Jahr streitet sich nicht nur die Fachpresse darüber, ob denn nun Pro Evolution Soccer die Nase im Wettstreit um die Fußballkrone vorne hat, oder FIFA! Mit FIFA 11 bringt EA Sports eine Neuauflage auf den Markt, in der viele Details verfeinert wurden, aber auch zwei Dinge grundlegend neu eingeführt werden. Treffer? Lattenkracher? Oder weit ins Toraus? Wir haben uns das Trikot übergestülpt und ein paar Runden das Leder gekickt…

Dass wir bei FIFA 11 mit einer unglaublichen Menge an Lizenzen überschüttet werden, und das Spiel die einzige Möglichkeit bietet, mit seinem Lieblingsverein aus der ersten oder zweiten Bundesliga zu spielen, dürfte hinreichend bekannt sein. Zwar wurden nicht alle Spieler der ergatterten Lizenzen digital eingefangen, aber die, die es wurden, sehen wirklich richtig schick aus.
Schickes Aussehen ist sowieso etwas, das bei FIFA 11 schon immer ganz weit im Vordergrund stand! Wohlgemerkt: im Vordergrund: das Publikum in den Rängen ist weiterhin etwas, wo man durchaus dran arbeiten könnte, allerdings ist das nur für die Spielatmosphäre wichtig, am eigentlichen Spielkern gibt es nichts zu meckern.

Auch klanglich ist wieder alles im Lot. Mit dem neuen Kommentatoren-Duo Manni Breukmann und Frank Buschmann holt man sich frischen Wind in die Bude, aber auch neue Sprecher können nicht darüber hinwegtäuschen, dass für bestimmte Situationen eben nur eine begrenzte Anzahl von Kommentaren eingesprochen werden konnten, die sich nach einer Weile durchaus wiederholen! Das Publikum reagiert dafür nahezu realistisch, manches mal vielleicht sogar euphorischer, als es im Stadion der Fall wäre.

An der Ballphysik und der Steuerung wurde nur sehr wenig gefeilt, hier bewegt man sich weiterhin auf einem Topniveau, das unglaublich viel Spaß macht und einem einiges an Dribblingkünsten abverlangt, wenn man gegen die schlau spielende KI kickt, aber auch, wenn man off-oder online mit Freunden spielt. Hierbei gibt es übrigens eine ganz besondere Neuerung: erstmalig wird es euch möglich sein, ein Online-Spiel mit 11 vs 11 Spielern anzutreten.
Das wird unter anderem durch den neuen Modus „Be a goalkeeper“ machbar, bei dem ihr nun die Karriere als Torwart bestreiten könnt. Für diejenigen, die nicht so auf Zweikämpfe im Mittelfeld oder Torschüsse stehen, ist das vielleicht genau die richtige Wahl?!?

Ebenfalls absolut neu ist das Personality+ getaufte Attributssystem der Spieler. Hier wird nicht nur nach Standardwerten gearbeitet, sondern jeder einzelne Spieler zeigt seine individuellen Fertigkeiten auf dem Platz, welche durch diverse Experten zugewiesen wurden.
Aber nicht nur die Attribute, sondern auch Ausdrücke wie Jubel oder Ärger werden individuell zugewiesen und machen die Spieler unterscheidbar und teilweise sogar klar erkennbar.

Mit dem neuen Pass-System „Pro-Passing“ liegt die Genauigkeit des Passes nun absolut in euren Händen. Über unterschiedlich starken Druck auf die Tasten könnt ihr die Schussstärke bestimmen und so selbst dafür Sorge tragen, dass ein Pass auch genau da landet, wo er hin soll, und nicht, wo die KI ihn für euch hin berechnet…

FIFA 11 ist momentan die Speerspitze in Sachen Fußballspiele für Konsole, auch wenn sicherlich ein Großteil der PES-Fans hier ein Veto einlegen wollen würden. Es sind vor allem die Lizenzen, die FIFA 11 ein weiteres Mal zum Sieg im ewigen Zweikampf verhelfen. Wem Lizenzen, Vereine und Spieler aber nicht so wichtig sind, der wird auch mit PES froh. Aber: eigentlich will man doch mit dem eigenen Lieblingsverein spielen und wenigstens virtuell an die Tabellenspitze ziehen, oder?

Schreibe einen Kommentar