Sanctuary Staffel 1-3

Die TV-Serie SANCTUARY erscheint unter Koch Media Home Entertainment mit den Staffeln 1-3 auf Blu-Ray. Staffel vier folgt im September. Für uns ein Grund, sich die Monster-Mystery-Geschichte ein wenig näher anzuschauen und unter die Lupe zu nehmen. Dass SANCTUARY ursprünglich als Internet-Serie geplant war, ist nur an einigen Kleinigkeiten zu erkennen, und sowohl die Besetzung als auch die Tatsache, dass man es auf vier Staffeln gebracht hat, lässt darauf schließen, wie erfolgreich das Konzept im Endeffekt war.

Regisseur Martin Wood erzählt die Geschichte von Dr. Helen Magnus (gespielt von Amanda Tapping), die zusammen mit ihrer Tochter und ein paar anderen Helfern das sogenannte SANCTUARY führt. Worum es sich dabei handelt erfahren wir als Zuschauer auch erst in den ersten Folgen: Dr. Magnus sammelt ungewöhnliche Kreaturen, die von der Allgemeinheit wahrscheinlich allesamt als Monster oder Fabelwesen abgestempelt werden würden. Doch sie selbst hat es sich zur Aufgabe gemacht, sowohl den Kreaturen einen sicheren Unterschlupf zu bieten, als auch die Menschen vor den Kreaturen zu schützen. Denn oftmals werden diese zwar aggressive Verhaltensweisen an den Tag legen, aber nur, weil sie missverstanden werden oder sich verteidigen wollen, nicht etwa, weil sie von Grund auf böse wären.
Mit der Zeit wird langsam aber sicher klar, dass auch Dr. Helen Magnus nicht gänzlich frei von übernatürlichen Fähigkeiten wäre, denn wie sich herausstellt, betreibt sie den Aufbau der Zuflucht schon seit mehr als 100 Jahren, und für das Alter sieht sie noch sehr agil aus.
Sanctuary glänzt vor allem durch seinen insgesamt sehr düsteren Anstrich. Klar, handelt es sich bei den meisten der Kreaturen doch um typische Bewohner der Nacht, spielt entsprechend auch nur ein Bruchteil der Handlung bei Tageslicht (wodurch man sich sicherlich auch eine Menge Kosten sparen konnte). Die Special Effects der Serie liegen auf einem nicht mehr ganz zeitgemäßen Niveau und lassen ebenfalls erkennen, dass man hier eigentlich vorhatte, eine Internetserie zu erstellen. Wer also eine Qualität wie beispielsweise „Heroes“ erwartet, wird mit Sicherheit enttäuscht sein, allerdings bewegen wir uns auch nicht auf Xena-Niveau.
Wo schauspielerisch wieder alles (im Rahmen der Skript-Möglichkeiten) in Ordnung ist, sind es vor allem die Geschichten der einzelnen Folgen, die einen leicht oberflächlichen Beigeschmack haben. Hier wäre sicherlich mit etwas mehr Tiefe deutlich mehr drin gewesen, um an den Bildschirm zu fesseln. So wird man aber mit seichter Unterhaltung gefüttert, bei der jede Folge einen ähnlichen Spannungsaufbau hat und auf ähnliche Weise funktioniert. Genau das richtige, wenn man sich eben nur berieseln lassen will, erwartet man aber richtig krachende Action mit Überraschungen, sollte man sich vielleicht doch eine andere Serie anschauen.
Bei der Bild- und Tonqualität der Blu-Ray gibt es hingegen kaum noch Wünsche, wenn man davon ausgeht, dass es sich um eine Produktion fürs Fernsehen handelt. Die Serie SANCTUARY hat es insgesamt auf vier Staffeln geschafft mit insgesamt 59 Folgen (darunter befinden sich fünf Doppelfolgen). Zuletzt noch die genaue Aufstellung der ersten drei Staffeln, die in dieser Box vereint sind:
STAFFEL 1: 01 In Sicherheit (Teil 1); 02 In Sicherheit (Teil 2); 03 Wächter der Kreaturen; 04 Der Nomade; 05 Der Körperwanderer; 06 Die Nubbins; 07 Die fünf Auserwählten; 08 Das Familiengeheimnis; 09 Requiem; 10 Skarabäus; 11 Instinkt; 12 Das Erbe des Vampirs (Teil 1); 13 Das Erbe des Vampirs (Teil 2)
STAFFEL 2: 01 Das Ende aller Nächte (Teil 1); 02 Das Ende aller Nächte (Teil 2); 03 Der Weg ins Licht; 04 Zweite Haut; 05 Patient Null; 06 Fragmente; 07 Nichts als die Wahrheit; 08 Der Absturz; 09 Das zweite Leben; 10 Könige der Welten; 11 Verfolgt;
12 Die Göttin der Zerstörung (Teil 1); 13 Die Göttin der Zerstörung (Teil 2)
STAFFEL 3: 01 Ein guter Tag zum Sterben; 02 Brandmauer; 03 Banküberfall; 04 Blutspur; 05 Magische Kräfte; 06 Animuas; 07 Warnung aus der Unterwelt; 08 Für König und Vaterland; 09 Totenmesse; 10 Tor zur Hölle; 11 Römischer Friede; 12 Blackout; 13 Das Geisterschiff; 14 Metamorphose; 15 Geplatztes Dinner; 16 Kalmins Thron; 17 Noramndie; 18 Gefangen in der Zeit; 19 Das andere Leben; 20 Zurück in die Dunkelheit

Schreib einen Kommentar