Larry Brent: 04: Party im Blutschloss

Ein paar Jugendliche wollen eine rauschende Party im Schloss Bloody Grave feiern. Hierbei stehen für sie Alkohol, Drogen und Sex ganz hoch im Kurs. Dass das Ganze an einem Ort stattfinden soll, der eine gruselige Atmosphäre bietet, macht das Abenteuer nur noch spannender. Doch dann verschwindet Jane und wird kurz darauf tot aufgefunden. Was geht da tatsächlich im Schloss Bloody Grave vor? Was für die Jugendliche zur tödlichen Falle wird, wird für Larry Brent und sein Team ein neuer Fall.
Was genau im Schloss passiert, gilt es natürlich für X-Ray-3 im schottischen Orte Killin herauszufinden, wo er in einem separaten Handlungsstrang erst einmal auf die Spur des Henkers von Bloody Grave kommen muss, bevor er sich mit ihm auseinandersetzen kann.
Die Story ist diesmal deutlich wichtiger als die serientypischen Splattereffekte. Hier wird eine Geschichte erzählt, die mehr zu bieten hat als eine Aneinanderreihung von einer Gräueltat nach der nächsten. Wie allerdings die einzelnen Handlungsstränge miteinander verbunden werden, erscheint doch ein wenig zu sehr erzwungen bzw. konstruiert. Davon abgesehen werden die Stammsprecher in ihren Rollen deutlich sicherer, allen voran natürlich Jaron Löwenberg als Larry Brent, David Nathan als Iwan Kunaritschew, Jo Jung als David Gallun und Karen Schulz-Vobach als Morna Ulbrandson.
Die Tatsache, dass ‚Party im Blutschloss‘ im eigentlichen Sinne gar keine übernatürliche Geschichte ist, sei hier noch als Randnotiz erwähnt. Viel mehr möchten wir ansonsten gar nicht über dieses tolle Hörspiel verraten, um euch nicht die ganze Hörspielfreude zu nehmen. Es wird auf jeden Fall ordentlich bluten im Blutschloss, sodass auch die Freunde der hartgesottenen Fraktion auf ihre Kosten kommen werden. Viel Spaß bei LARRY BRENT Folge 4.

Schreibe einen Kommentar