Madagaskar 3 – Flucht durch Europa

Afro-Zirkus! Der Löwe Alex, die Giraffe Melman, das Zebra Marty und das Nilpferd Gloria sind den Pinguinen nach Monte Carlo gefolgt, doch anstatt unauffällig nachzufragen, wie der weitere Plan aussieht, um wieder zurück nach New York zu gelangen, platzen sie mitten in das Casino und werden entsprechend sofort von einer Tierfängerin gejagt, die bereits einen Platz für Alex´ Kopf an ihrer Trophäenwand frei gemacht hat. Chantal DuBois ist skrupellos, eine perfekte Jägerin, doch mit einer Sache hat sie bei ihrer Jagd nicht gerechnet: dem Zirkus-Ehrenkodex.
In der größten Notlage gelingt es den Tieren aus dem Zoo, bei einer Zirkustruppe unterzukommen (und im Anschluss den Zirkus aufzukaufen), die mit einem Zirkuszug durch Europa fährt. Sollte es ihnen gelingen, in London einen Promoter zu überzeugen, sollte einer Rückreise nach Amerika nichts mehr im Wege stehen. Doch dazu müssen Alex und Co erst einmal das Vertrauen der Zirkusleute gewinnen und dort mit gutem Beispiel vorangehen, um die Artisten zu motivieren und das Feuer der Leidenschaft wieder in ihnen zum Lodern zu bringen. All das wird erschwert dadurch, dass Chantal DuBois ihre Jagd sehr ernst nimmt und ihnen nicht mehr von der Fährte weicht…
MADAGASKAR 3 – FLUCHT DURCH EUROPA erfindet das Rad nicht neu. Der Film arbeitet mit den bereits in den ersten beiden Teilen probaten Mitteln, der Humor des Films zündet, allerdings nicht mehr so explosiv wie im ersten Teil. Natürlich kann man sich das Grinsen nicht verkneifen, wenn ein Tiger durch einen winzig kleinen Ring springt oder ein riesiger Bär auf einem winzigen Dreirad umherfährt, ebenfalls sind natürlich auch Witze über den langen Hals von Melman immer wieder gut oder die schrille Art und kindliche Begeisterung, mit der Marty seine anstehende Zirkuskarriere betrachtet.
Rein technisch betrachtet ist MADAGASKAR 3 natürlich unglaublich souverän gemacht, und wie zu erwarten war, gibt es MADAGASKAR 3 selbstverständlich auch in einer 3D-Fassung, die lohnenswert ist. Auch in 2D macht der Film unglaublich Spaß, aber im Endeffekt ist es die Geschichte, die die Regisseure Eric Darnell, Tom McGrath und Conrad Vernon hier festhalten, was hier Erfolg verspricht.
MADAGASKAR 3 ist definitiv nicht gerade einer der besten Filme von DreamWorks. Nichtsdestotrotz ist es ein Film von DreamWorks, und das bedeutet, dass es sich, auch wenn der Film nicht mit anderen Produktionen des Filmstudios mithalten kann, trotzdem ein toller Film ist. Wer also die restlichen DreamWorks-Filme mochte, der wird auch hiermit gut unterhalten werden.

Schreib einen Kommentar