Reasonable Doubt (Koch Media GmbH)

Reasonable doubtIn der Regel kann man sicher sein, dass in Filmen, in denen Samuel L. Jackson mitspielt, wenigstens eins gut ist: Samuel L. Jackson. Zusammen mit Dominic Cooper spielt er in REASONABLE DOUBT, ja was denn: Täter oder Opfer? Das genau ist zunächst ganz klar, zumindest scheint es so. Verkauft wird der Film als Justiz-Thriller, aber hier würde ich mich von distanzieren. Abgesehen davon, dass ein Anwalt hier mitspielt und ein paar wenige Szenen im Gerichtssaal spielen, geht es nicht um Justiz. Lest selbst, was für eine Geschichte Regisseur Peter P. Croudins uns hier präsentiert.

Nach einem erfolgreichen Fall feiert Staatsanwalt Mitch (Dominic Cooper) mit ein paar Freunden ausgelassen. Eigentlich will er nach der Feier sein Auto stehen lassen, doch als er gerade noch rechtzeitig dazu kommt, wie ein paar Männer sein Auto aufbrechen wollen, beschließt er , doch selbst nach Hause zu fahren. Alkohol am Steuer ist nie ein guter Begleiter, und so kommt es, wie es kommen muss: Mitch fährt einen Mann um. Verzweifelt und in Panik ruft er zunächst einen Rettungswagen von einem Münzfernsprecher, danach begeht er Fahrerflucht.

Zu seiner Überraschung ist kurze Zeit später aber schon der vermeintliche Täter gefasst, denn die gerufenen Sanitäter konnten vor Ort nichts finden, und wenig später geht der Polizei ein Mann (Samuel L. Jackson) in die Fänge, der das Unfallopfer im Kofferraum liegen hatte. Mitch übernimmt die Anklage, wohl wissend, dass der beschuldigte nicht der Fahrer war, aber warum hatte er dann die Leiche im Kofferraum? Mitch beginnt, eigene Ermittlungen anzustellen…

Wirklich gut aufgebaut ist REASONABLE DOUBT nicht. Die gesamte Geschichte wirkt konstruiert und weit hergeholt, es kommt zwar zeitweise Spannung auf, aber da man weder mit dem einen noch mit dem anderen Hauptdarsteller sympathisiert, ist es letztlich völlig belanglos, wie denn wohl alles zu einem Ende kommen wird.
Dieses besagte Ende kommt (in diesem Fall erfreulicher Weise) schon recht früh nach etwa neunzig Minuten und hat ebenfalls nur bedingt Überraschungen in Petto. Für Fans von Samuel L. Jackson oder Dominic Cooper ist REASONABLE DOUBT sicherlich ganz nett, da die beiden zumindest in ihren Rollen überzeugen können, lediglich als spannender Thriller betrachtet geht aber zu viel durch die weniger gute Story verloren.

Schreib einen Kommentar