Expire – Pretty Low (Bridge Nine Records)

 

Expire-Pretty-Low-e1397146973603EXPIRE, seit 2009 bestehende Hardcore-Punk Band aus den Vereinigten Staaten, legten dieser Tage ihr zweites Studioalbum „Pretty Low“ vor. Dem ein oder anderen dürften EXPIRE durch ihre vergangenen großen Touren mit z.B. Being As AN Ocean oder auch Your Demise, oder auch durch ihr erstes Album „Pendulum Swings“ aus dem Jahre 2012 aufgefallen sein.
Eins vorweg genommen, die Scheibe ist rein vom Sound her ein echtes Brett. Ob EXPIRE aber auch in puncto Songwriting etc. begeistern können, erfahrt ihr weiter unten im Artikel. Erster Song, erster Gedanke: „Ach was…pfeiffen wir auf ausschweifende Album Intros und ballern direkt volles Brett los“. So, oder so ähnlich, müssen die ersten Sekunden des Albums entstanden sein. Mit dem Song „Pretty Low“ werden wir direkt ins kalte Wasser geschmissen und bekommen die volle Riffbreitseite aus den Speakern entgegen geworfen. Überzeugt & Gefällt!

Die Anfangs genannten Ansätze begleiten uns durch die komplette Scheibe und stauben zu keiner Zeit ein oder verlieren auch nur irgendwie an Charme. Lediglich die Tatsache, dass es hier nichts neues zu hören gibt ernüchtert ein wenig. Aber im Hardcore ist doch eh schon alles gesagt, oder?

Es ist nicht immer einfach zu erklären warum eine Scheibe gut ist. Zugegebener Maßen, ist es oftmals einfacher ein Album schlecht dar stehen zu lassen, als es in den Himmel zu loben und wie auch in einigen Fällen zuvor ist es schwer, hier genau zu beschreiben was EXPIRE richtig machen. Aber am Ende steht ein fast perfektes Album ,ohne große Innovationen und hat mir den Tag ein klein wenig verschönert. Klare Kaufempfehlung!

 

Schreibe einen Kommentar