STAR WARS – Das letzte Kommando – 4: Gefahr auf Wayland (Imaga)

starwars_dlk_4

Zum Glück ist die Wartezeit nicht mehr allzu groß, bis der letzte Teil von STAR WARS – DAS LETZTE KOMMANDO erscheint. Mit „Gefahr auf Wayland“ macht uns Imaga das Warten jedenfalls enorm schwer. „Gefahr auf Wayland“ ist eine typische vorletzte Folge: die Ereignisse spitzen sich zu, an allen Ecken bauen sich große Konfrontationen auf. Bei so viel Handlung an so vielen unterschiedlichen Orten wird einem beinahe schwindlig.

Die Delta-Quelle ist endlich enttarnt. Der Rat der Republiken kann nun wieder frei handeln, ohne befürchten zu müssen, dass die Pläne direkt in die Hände von Großadmiral Thrawn gespielt werden. Luke beschließt, Maras Jeditraining auf Wayland fortzusetzen, bevor er auf C’baoth trifft. Während der Versuch, Karde durch eine Intrige durch Niles Ferrier zu diskreditieren schief läuft, sieht es für die Republiken recht gut aus: der Bluff von Thrawns „Superwaffe“ konnte enttarnt werden, und man hat auch eine Idee, wie man es mit den restlichen in der Umlaufbahn von Coruscant befindlichen Meteoriten aufnehmen kann. Hierfür muss allerdings Technologie aus Thrawns Machtbereich entwendet werden. Die Republiken beschließen, den Großadmiral mit seinen eigenen Waffen zu schlagen…

Wir können es nur immer und immer wieder erneut sagen: die Star Wars-Hörspiele von Oliver Döring sind absolut perfektes Kopfkino! Tolle Sprecher, tolle Musik und tolle Soundeffekte machen hier jede Minute zum Genuss, und so sehr man sich auch darauf freut, mit der nächsten Folge endlich den Ausgang der Geschichte zu erfahren, so traurig ist man wiederum auch, dass es dann vorbei ist. Mit einen lachenden und einem weinenden Auge blicken wir der finalen Folge „In der Gewalt des dunklen Jedi“ entgegen, die in genau einer Woche am 05.09.2014 erscheinen wird. Möge die Macht bis dahin mit euch sein.

Schreibe einen Kommentar