The Lego Movie (Warner Home Video)

legomovieIch muss zugeben, ich war anfänglich ein wenig skeptisch, wie ich mir THE LEGO MOVIE vorzustellen hatte. Mir waren „Lego Ninjago“ und „Lego Chima“ als nette, aber nicht 100%ig überzeugende Serienformate geläufig, aber aus dem Lego-Universum einen richtigen Film zu machen? Tja, letztendlich muss ich gestehen: THE LEGO MOVIE ist ziemlich witzig, und hat letztendlich sogar noch eine richtig tolle Botschaft, die man doppelt bis dreifach unterstreichen sollte. Aber wir greifen vorweg!


Emmet ist ein Bauarbeiter. In seiner Welt ist „alles super“, und darüber handelt auch sein Lieblingslied. Überhaupt: in Emmets Welt ist alles Friede, Freude, Eierkuchen, alles läuft nach bestimmten Normen ab… Bis eine Gestalt auftaucht, die Emmet in ein wahnwitziges Abenteuer mitreißt. Wyldstyle ist auf der Suche nach einem Artefakt, was das Bestehen der Welt sichern soll und die Welt vor Lord Business rettet, und durch einen unglücklichen Zwischenfall verbindet sich dieses Artefakt mit Emmet, sodass er quasi zwangsverpflichtet ist, Wyldstyle zu folgen. Dass Wyldstyle ein attraktives Mädchen ist, dem Emmet schon nach wenigen Blicken verfallen zu sein scheint, tut dazu sein übriges, aber als er plötzlich aus seiner heilen Welt gerissen wird und sich an den wundersamsten Orten wiederfindet, das bringt ihn schon etwas durcheinander…

Wir wollen über den Inhalt von THE LEGO MOVIE nicht allzu viel verraten, denn gerade diese Überraschungsmomente sind es, die den Film ausmachen. Festzuhalten ist lediglich, dass noch sehr viele andere Figuren aus dem Lego-Universum auftauchen, und dass alles zusammen irgendwie letztendlich auch einen Sinn macht. Zudem gibt es noch einen ganz besonderen Twist zum Ende des Films, über den wir erst recht nichts verraten wollen…

Für wen ist THE LEGO MOVIE also nun gemacht? Für Kinder? Sicherlich auch für Kinder, aber auch als Erwachsener wird man hier sehr viel Spaß haben, denn es gibt auch ein Wiedersehen mit ganz alten Lego-Figuren, die man schon fast aus dem Gedächtnis gestrichen hatte. THE LEGO MOVIE ist ein Film über die Faszination Lego, über all das, was wir an den kleinen Plastiksteinchen lieben, aber auch ein wenig darüber, worüber man sich zeitlebens immer geärgert hat, wenn Sachen einfach nicht zusammen passen wollten oder ähnliches. THE LEGO MOVIE ermöglicht es einem, sich in seine Kindheit zurück versetzen zu lassen, und Kinder werden den Film einfach nur als spaßiges Abenteuer betrachten können und dabei lernen, dass man auch mal über den abgegrenzten Tellerrand einer bestimmten Spielwelt hinaus schauen kann. Zwar hätte ich insgesamt noch mehr Gags erwartet, aber der eine oder andere Reißer ist auf jeden Fall dabei. Insgesamt liegt das Hauptaugenmerk aber eher auf der Faszination einer eigenständigen Spielzeugwelt als auf zwanghaft witzigen Szenen.

THE LEGO MOVIE ist ein toller Familienfilm, der sich mit etwas Glück auch als zeitloser Klassiker erweisen wird, den man eigentlich immer mal wieder gucken kann. Genug Sachen zu entdecken gibt es auf jeden Fall.

Schreibe einen Kommentar