Alien: ISOLATION (SEGA)

Alien IsolationIch bin ja eigentlich eher so der Fifa Spieler, außerdem hab ich nur eine Playstation 4 Zuhause. Aber wie musikalisch auch, sollte man immer auch bereit sein über den Tellerrand hinauszuschauen. So bekam ich Alien : ISOLATION für die XboxOne. Kein Problem, meine Kumpels haben eine und dort hab ich mich für einige Zeit eingenistet um mir das Spiel mal genauer anzusehen. Welchen Eindruck Alien : ISOLATION bei uns hinterlassen hat, könnt ihr in den nachfolgenden Zeilen lesen.

 

Da es für eine der Next-Gen Konsolen erschienen ist, ist die Grafik bombastisch gut. Filmsequenzen sehen aus wie in Echtzeit. Und auch die Ingame-Grafik überzeugt. Etwas überrascht war ich, dass es keine Waffen gibt. Man kann sich Gegenstände bauen, aber entkommen muss man den ziemlich widerlichen Aliens indem man sie ablenkt oder verwirrt. Das ganze Spiel ist sehr dunkel und durch die perfekt angepassten Soundeffekte, nichts für schwache Nerven. Überall knackt es, man bricht überraschend durch die Böden und auch die Melodien sind extrem düster gehalten. So kann es vorkommen, dass man sich obwohl es taghell im Zimmer ist, einen Schrecken bekommt der den Puls in die Höhe treibt. Außerdem gibt es überall Dinge, die der Player einsammeln kann um sich diverse Gegenstände zu bauen, um Türen zu öffnen oder ähnlichem. Für Menschen mit viel Geduld und einem ausgeprägtem Sammelwahn genau das Richtige. Für meinen Geschmack ist bereits der Anfang zu langatmig und der geduldigste Mensch bin ich leider auch nicht. So verlor ich relativ schnell die Lust und das Interesse. Dennoch wird es genug Menschen geben die sich das Game zulegen werden. Mit fehlt auch etwas der Backround zu den Alienfilmen die als Vorlage dienten. Der geneigte Fan wird sich bestimmt über die ein oder andere bekannte Stelle freuen.

Fazit: Das Spiel hat eine wahnsinns Atmosphäre, die absolut nichts für schwache Nerven ist. Das Gameplay an sich ist, wenn man kein notorischer Sammler und Rätselfan ist, eher bescheiden gehalten. Aber ich denke auch Alienfans kommen auf ihre Kosten.

Schreibe einen Kommentar