Pianos Become The Teeth – Keep You (Epitaph Records)

PBTT Cover

Zusammen mit La Dispute, Touché Amore, Defeater und Co. gehören PIANOS BECOME THE TEETH seit ein paar Jahren zu den Pionieren der New Wave of Post Hardcore. Ihre Texte sind sehr persönlich, ihre Musik theatralisch und emotional. Erst recht, wenn sich Sänger Kyle Durfey auch in den ruhigen Momenten die Seele aus dem Leib schreit.

 

 

Mit dem nunmehr dritten Studioalbum KEEP YOU ändert sich jedoch eine Menge. Die Gitarren sind noch cleaner, geschrien wird gar nicht mehr. Die Songs sind traurig und schön, machen nachdenklich und lassen sich viel einfacher hören, als alles was die Band bisher gemacht hat, jedoch ohne dabei auch gleichermaßen langweilig zu werden. Treue Fans der Band werden diese Platte nicht unbedingt mögen. Wer die Band erst mit KEEP YOU kennenlernt, wird die vorherigen Platten nicht unbedingt mögen. Bei Songs wie „Enamor Me“ oder „The Queen“ findet man immerhin auch nicht mehr viele Ähnlichkeiten. Die Mischung aus Post Rock und Emo macht PIANOS BECOME THE TEETH atmosphärischer und einfühlsamer, gleichzeitig aber auch ein Stück weit eintöniger und uninteressanter als noch vor 2 Jahren.

KEEP YOU ist nicht besser oder schlechter als seine Vorgänger, kein Abklatsch, aber auch kein Wagnis.

Schreibe einen Kommentar