Tausend Löwen Unter Feinden – Licht (Let It Burn Records)

TLUF-Cover-Digital-1500x1500

1000 Löwen unter Feinden: Klingt erst mal komisch. Noch komischer wird es dann, wenn man im Booklet liest, dass die Jungs sich als Kollektiv und nicht als Band verstehen. Eher unkonventionell. Sobald man die Scheibe einlegt kommt es einem aber nicht mehr komisch, sondern ziemlich gradlinig vor. Um das mal vorweg zu nehmen: Hier geht es ordentlich zur Sache.

 

 

Sechs Stücke verteilt auf neun Minuten in denen ohne Pause draufgehauen wird. Falls sich jemand mit dem Begriff Hardcore Punk schwer tut, dann ist diese Platte Pflicht. Ja, so muss das klingen. Das Kollektiv im Hintergrund merkt man allein schon an den starken Bro-Shouts, die extrem mitreißend und wohl dosiert sind. Die Kollektivität der Band zeigt sich auch am tollen Cover Design, am stimmigen Booklet und der hochwertigen Produktion. Zwischendurch fühle ich mich immer an NY-Hardcore erinnert, aber auch an Bands wie Walls of Jericho oder Force of Change. Die Produktion ist, eigentlich Punk-untypisch, richtig gut. Die Aufnahmen müssen sich nicht vor den großen Namen und Plattenfirmen verstecken. Der Sound ist glasklar und kräftig, die Mischung ist ausgewogen. Daumen hoch dafür! Hier sind Profis mit Herzblut am Werk und es wurde nichts dem Zufall überlassen. Das ist noch DIY wie in den guten, alten Tagen des Punk. Auch textlich werden typische Themen aufgegriffen: Von Anti-Kapitalismus über Politik bis zu eher persönlichen Inhalten. Schön ist, dass die Texte sprachlich sehr ambitioniert sind. Das klingt dann so:

„Ich verliere mich im Dunkel doch ich suche nur im Licht. Schaue in den Spiegel doch erkenn nicht das Gesicht. Ein Tag wie eine Nacht die schwarze Schatten um mich legt. Der Tag an dem die Zeit wie eine Bombe tickt und tickt. “

Unkonventionell? Ja, aber eben auch ehrlich und tiefsinnig. Hier und da braucht es vielleicht noch Feinschliff, aber die Message ist jederzeit klar und man merkt, dass sich jemand ernsthafte Gedanken gemacht hat. Weiter so!

Insgesamt also gar nicht komisch., sondern ziemlich cool Wenn ich mir etwas wünschen könnte, dann wäre es ein richtiges Album von mindestens 30 Minuten. In diesem Sinne: Ich brauche Licht, ich brauche Energie, ich brauche mehr von den 1000 Löwen unter Feinden.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.