Lord Dying – Poisoned Altars (Relapse Records)

poisonedaltars_1500Lord Dying stehen seit 2013 bei dem renommierten Label Relapse Records unter Vertrag. Via Relapse kam bereits das Debüt „Summon The Faithless“ der drei Männer auf den Markt. „Poisoned Altars“ ist der Nachfolger und der hat es in sich. Vermutlich wird die Platte ordentlich Wirbel in der Doom/Sludge Szene machen, denn schon das Debüt schlug ein wie eine Bombe. Grund genug für uns, sich das gute Stück vorab schon mal zu Ohren zu führen.

Lord Dying werden bereits seit längerem als absolute Heavyweights des Genres bezeichet. Aaron Beam von Red Fang beschrieb die Band mal wie folgt:

Lord Dying brings the freshest, purest metal riffery i have heart in years. And while the riffs are relentless, the attention to song craft is what compels you to listen to them over and over

Und es ist tatsächlich so, dass man sich die Songs immer und immer wieder anhören muss. Denn die Riffs sind so dermaßen drückend wie auch gleichzeitig melodisch, dass man gefühlsmäßig hin und her gerissen ist. Aber um wirklich alle musikalischen Facetten der Platte wahrzunehmen ist es zwingend notwendig die Scheibe auf Dauerrotation laufen zu lassen. Die Vocals erinnern stark an die Szenegrößen Crowbar. Genauso so schlecht gelaunt wie Kirk Windstein wird hier die Gesangsanlage zerlegt. Im Verlauf von „Poisoned Altars“ zeigt sich dann immer wieder, warum Lord Dying durchweg positive Reaktionen auf ihr musikalisches Output bekommen. Schleppend aber niemals langweilig heißt hier die Devise und genau das bekommt man auch.

„Poisoned Altars“ ist jedem Crowbar / Black Tusk Fan ans Herz gelegt. Und bekanntermaßen macht der Heavy Metal Fan mit den Releases von Relapse Records nichts verkehrt.

Scheibeninfos:
Band: Lord Dying
Album: Poisoned Altars
Label: Relapse Records
VÖ: 27.01.15

Trackliste:

1) Poisoned Altars
2) The Clearing At The End Of The Path
3) A Wound Outside Of Time
4) An Open Score
5) Offering Pain(and an Open Minded Center)
6) Suckling At The Teat Of A She-Beast
7) (All Hopes Of A New Day)…Extinguished
8) Darkness Remains

Gesamtlänge:  36 Minuten

Facebook: https://www.facebook.com/LordDying
Label: http://www.relapse.com/

Schreibe einen Kommentar