Superheaven – Ours Is Chrome (Side One Dummy)

Ours Is Chrome Cover 1500Ich muss schon sagen, dass Superheaven (ex.Daylight) mit ihrem Debut „Jar“ mit dafür verantwortlich sind, dass ich eine kleine aber feine Vorliebe für schleppenden, melancholischen Grunge entwickelt habe. Der Track „Sponge“ auf dem Vorgänger Album hatte alles, was eine Tonnenschwere Ballade so braucht. Nun steht das neuste Output „Ours Is Chrome“ in den Läden und sorgt nicht nur bei mir für Stirnrunzeln.

Der erste Song „I’ve been bored“ kommt samt Video und dem alt bekanntem Songschema. Schwere Gitarrenriffs erzeugen eine beklemmende und melancholische Stimmung. Der Sänger jammert sich die Seele aus dem Leib. Alles beim Alten möchte man meinen, aber genau da liegt auch das Problem. Denn die Scheibe klingt wie ein Abklatsch des Vorgängers „Jar“, nur das „Ours is Chrome“ dreimal so langweilig klingt. Persönlich finde ich das wirklich schade, denn ich fand den Stil und die Umsetzung bei Superheaven immer sehr gelungen. Außerdem waren sie aus meiner Playlist nicht mehr wegzudenken. Aber manchmal ist es so, man legt ein über dickes Debüt bzw. Release vor und kommt im Anschluss einfach nicht mehr an den für die Fans gewohnten Standard heran. Was man sagen kann, dass alle Songs ordentlich Druck haben und die Aufnahme stimmig und richtig klingt. Das tröstet aber leider nur bedingt über die Einfallslosigkeit der Band hinweg. Dennoch ist nicht alles schlecht, lediglich die Erwartungen an „Ours Is Chrome“ ist nicht erfüllt worden. Außerdem spiegelt das ja lediglich meine Meinung wieder und ich bin mir sicher, dass viele das gänzlich anders sehen.

Abschließend bleibt zu sagen, dass Superheaven hier mächtig Luft nach oben haben und ihr Potenzial einfach nicht auf den Punkt gebracht haben. Eine nette Platte für zwischendurch ist es dennoch geworden.

Scheibeninfos
Band: Superheaven
Album: Ours Is Chrome
Label: Side One Dummy
VÖ: 08.05.15

Trackliste

1)I’ve been bored
2)Next to nothing
3)Room
4)All the Pain
5)Leach
6)Downswing
7)Blur
8)Gushin Blood
9)Dig into me
10)From the Chest down
11)Poor Aileen

Facebook: https://www.facebook.com/superheavenband

Schreibe einen Kommentar