King Parrot – Dead Set (Agonia Records)

KingParrot_DeadSetCover(RGB)Mein lieber Mann! Wer kennt King Parrot aus dem schönen Australien? Keiner? Dann entgeht euch aber was. Mit der Platte „Dead Set“ bekommt ihr die voll Breitseite Grindcore mit diversen anderen Core Elementen. Absolute Offenbarung für meine Ohren nach den vielen melodiösen Punkplatten die so in den letzten Tagen und Wochen über meinen Schreibtisch gingen. „Dead Set“ erscheint am 15.05.15 und wird euch den Kopf vom Hals scheppern!

Grindcoretypisch schlachtet sich King Parrot durch die 10 Tracks der Platte. Zeitweise so chaotisch, dass selbst mir die Ohren bluten. Doch die immer wieder kehrenden Downtempoparts machen das Chaos und Ohren bluten wieder gut. Und was sind das eigentlich für üble Vocals? Dachte ich noch, dass außer den Bands aus Belgien und Frankreich keine andere Kapelle dieser Welt es schaffen könnte mit hohen kreischenden Gesangslinien mein Herz zu erwärmen, sollte ich hier ebenfalls einfach überrumpelt werden. Ganz stark! Genau meine Tasse Tee zurzeit. „Hell Comes Your Way“ besticht eben genau durch diese Mischung aus Grind/Crust und Punk. Abgelöst werden die hohen Vocals immer wieder durch bitterböse tiefe Growls die man eher aus dem Death-Metal kennt. Und immer wieder die stampfenden HC-Parts welche die Songs immer wieder auflockern!

Genug der Worte! Hört euch die Scheibe auf der Bandcampseite der Band an oder bestellt sie direkt! Ihr macht hier absolut nichts verkehrt.

Scheibeninfo
Band: King Parrot
Album: Dead Set
Label: Agonia Records
VÖ: 15.05.15

Trackliste

1)Anthem Of The Advance Sinner
2)Need No Savior
3)Hell Comes Your Way
4)Like A Rat
5)Tomorrow Turns To Blood
6)Home Is Where The Gutter Is
7)Sick In The Head
8)Punisher
9)Reject
10)Dead Set

Facebook: https://www.facebook.com/kingparrotband

Schreibe einen Kommentar