My Distance / The Memory – Bridges (Split) (Indelirium Records)

My Distance_The Memory - Bridges - CoverMein Kumpel Nicola ist zur Zeit wieder in Deutschland und hat mir die Split seiner Band The Memory mitgebracht. Außerdem fragte er natürlich ob ich nicht auch ein bisschen was dazu schreiben kann. Klar, kein Problem. Beide Bands kommen aus Italien, beide Bands machen Melodic Hardcore – und das ziemlich gut. Schön eingängig und perfekt für den Sommer.

Beide Bands steuern 5 Songs zur Platte „Bridges“ bei. Im Wesentlichen unterscheiden sich die Songs durch die Vocals und die Aufnahmen. Während bei My Distance eine etwas dickere Produktion steht und der Gesang für meinen Geschmack etwas zu glatt ist, punkten The Memory mit kratzigen Vocals – dafür ist die Songproduktion nicht so dick wie bei ihren Splitpartnern. Aber Split-Platten sind ja keine Vergleiche oder Wettbewerbe, darum stimmt bei „Bridges“ auch die Konstellation der beiden Bands. Allerdings sagen mir The Memory mit ihrem punkigerem Sound etwas eher zu, denn sie haben diesen Skatepunkcharme den ich schon immer gut fand. Das macht aber die 5 Songs My Distance nicht schlechter, denn auch hier finde ich viel Schönes. Bleibt zusagen, dass die Platte gut durchläuft und man auf jeden Fall beide Bands auf dem Schirm haben sollte. Wenn du mal im Urlaub in Italien bist, check ob die Bands spielen und es wird sicher ein starker Abend.

Die Platte ist bereits raus und ich rate euch dringend, solltet ihr Fans des Melodic Punkrocks sein, euch die Platte in den Schrank zu stellen.

Scheibeninfo
Band: My Distance / The Memory (Split)
Album: Bridges
Label: Indelirium Records
VÖ: Bereits erschienen

Trackliste
My Distance
1)Freedom To Be One
2)Cross The Bridge
3)Procrastinated
4)Force You Out
5)Get Something New

The Memory
6)We Cannot Always Eat Daisies, Sometimes We Have To Swallow Shit
7)Destroying Mountains / Building Ruines
8)Dale Cooper Is Not Afraid
9)All You Get Is Poison
10)Between Choices And Expectations

Facebook
https://www.facebook.com/mydistancehc
https://www.facebook.com/thememoryhc

Schreib einen Kommentar