W.A.S.P – Golgotha (Napalm Records)

GolgothaCover

Seit W.A.S.P 2007 ihr Album „Dominator“ rausgebracht haben, haben sie es für mich nie wieder geschafft dieses Niveau zu erreichen. Aber am 2. Oktober bringen sie ihr neues Album mit dem Titel „Golgotha“ heraus und ich habe große Erwartungen und Hoffnungen.

Als Golgotha bezeichnet sich der Hügel an dem Jesus gekreuzigt wurde und zusammen mit dem ebenfalls christlich angehauchten Album Cover, entsteht somit die Thematik des gesamten Albums. Musikalisch bewegen sich die einzelnen Tracks größtenteils in den 70er Jahren, aber vereinzelt finden sich auch Elemente aus den 80ern und 90ern.
Nachdem ich das ganze Album einmal zu Ende gehört hatte, musste ich erstmal schauen welche Lieder wirklich hängen geblieben sind. In meinem Fall war das „Miss You“ da es für mich stilistisch an den Track „Heaven Hung In Black“ vom Dominator Album erinnert. Leider erreicht es das Niveau nicht ganz und auch die anderen Lieder kommen leider nicht an meinen Favoriten heran.

Dennoch ist das komplette Album eine grundsolide Metalscheibe die man auch mehr als einmal sehr gut hören kann und einige Ohrwürmer bietet. Golgotha erscheint am 2. Oktober 2015 und ich sage es lohnt sich einmal reinzuhören.

Scheibeninfo
Band: W.A.S.P
Album: Golgotha
Label: Napalm Records
VÖ: 02. Oktober 2015

Tracklist
1. Scream
2. Last Runaway
3. Shotgun
4. Miss You
5. Slaves Of The New World Order
6. Eyes Of My Maker
7. Hero Of The World
8. Golgotha

https://www.facebook.com/W.A.S.P.Nation

Schreibe einen Kommentar