Gespenster-Krimi – 4: Der Präparator (Contendo Media)

„Das Jagdschloss im tiefen Wald birgt ein dunkles Geheimnis. Eine Gruppe erfolgloser Schauspieler hofft dort bei einem Casting-Wochenende auf ihre zweite Chance. Doch der Tod schleicht bereits durch das Gemäuer, beobachtet sie, wartet auf seine Chance. Keiner hört die Todesschreie. Ihr Henker wartet bereits. Er ist… der Präparator!“

Buch: Markus Duschek
Regie: Christoph Plasecki, Patrick Holtheuer

Frank: Bodo Wolf
Gabriele: Rita Engelmann
Alexander: Jaron Löwenberg
Charlotte: Uschi Hugo
Harriet: Tanja Dohse
u.v.m.

Fazit: Hier leben die 80er-Horrorfilme wieder auf. „Der Präparator“ beginnt wie ein typischer Streifen der Marke Texas Chainsaw Massacre und Co., erst einmal Action, um zu zeigen, wo der Hammer hängt (bzw. die Jagdausrüstung), um dann eine Gruppe unbedachter Leute zu begleiten, die jäh in eine Todesfalle geraten und ums nackte Überleben kämpfen. Produktionsseitig klasse umgesetzt, die Story ist halt eher ein Horrorfilm-Standard-Szenario… Trotzdem richtig spannend!

Schreibe einen Kommentar