High Hopes – Sights and Sounds (Victory Records)

VR731_HighHopesEndlich mal wieder ein Release aus dem Hause Victory. High Hopes aus Reading UK hauen mit „Sights and Sounds“ ihr drittes Album raus. Die Band selbst sagt, dass die Songs erwachsener sind als noch auf den voran gegangenen Releases. Die Scheibe erschien bereits am 05.02.2016 und ist eine willkommene Abwechslung in meinem Player.

Melodic Metalcore ist ja vom Prinzip her eher weniger mein Ding. Aber ab und zu gebe ich den Platten trotzdem eine Chance. Meistens fahre ich mit dieser Taktik auch ganz gut, denn häufig führt dies zwangsläufig dazu, neue musikalische Vorlieben zu entwickeln. Ähnlich war es bei mir und High Hopes denn „Sights and Sounds“ ist richtig gut gemacht, dick produziert und sehr abwechslungsreich. Die Songs verändern immer wieder ihre Stimmung so dass keine Langeweile aufkommt und ein wenig mit Klischees gebrochen wird. Aber natürlich erfinden die Briten das Rad auch nicht mehr neu und es gibt Momente auf dem Album, die auch von jeder anderen Band im Genre geschrieben sein könnten. Aber zu meckern gibt es ja immer was. Was mir aber aufgefallen ist, dass die Band deutlich weniger cleane Gesangslinien hat als ich es auf den ersten Verdacht hin geglaubt habe. Dieser Umstand bringt auf jeden Pluspunkte!

Mein persönlicher Abräumer wird Sights and Sounds vermutlich nicht mehr, aber es ist definitiv eine solide melodic Metalcoreplatte, die man sich gut geben kann. Checkt die Band und sichert euch die Platte wenn sie euch gefällt.

Scheibeninfo
Band: High Hopes
Album: Sights and Sounds
Label: Victory Records
VÖ: 05.02.2016

Tracklist
1)Pale Blue Dot
2)The Callout
3)Revelation
4)Vanguard
5)MLK
6)Nostalgic Thoughts
7)Manipulator
8)Defender
9)The Greater Plan
10)Sights and Sounds

https://www.facebook.com/ihavehighhopesofficial

Schreibe einen Kommentar