Steel Panther – LIVE FROM LEXXI’S MOM’S GARAGE (Open E Records)

Cover-Steel-Panther-Live-from-Lexxi-s-Mom-s-GarageIch habe Steel Panther mal durch Zufall auf einem großen Open Air Festival gesehen und habe mich seitdem gefragt, was es mit diesem ewigen Brust entblößen der weiblichen Konzertbesucherinnen auf sich hat. Außerdem verstand ich nicht, wie eine Band mit solch bescheuerten Texten überhaupt Erfolg haben konnten. Nach den Alben „Feel the Steel“ und dem letzten Album „All you can“ welches auf Platz #15 der Charts einstieg – erübrigte sich die Frage. Doch was ist nun der nächste Schritt, zwei sehr erfolgreiche Alben zu toppen ist schon schwierig. Aber Steel Panther sind immer für eine Überraschung gut.

Deshalb steht die Band nun kurz vor dem Release ihres dritten Albums mit dem Titel „LIVE FROM LEXXI’S MOM’S GARAGE”. 13 Live Songs in Akustikversion sind darauf enthalten. Diese sind ein wirklich sehr gelungener Querschnitt durch die vorausgegangen Alben. Und im Akustikgewand sind die Songs wenigstens genau so eingängig. Doch das ist nicht alles. Neben den Songs gibt es einen ca. einstündigen Film zur Platte. Dort werden die Songs „Live“ performt und wo werden diese zum besten gegeben? Genau in der Garage von Lexxi´s Mom. Kein Witz. Und im Film ist alles enthalten was ein super Steel Panther Film brauch. Kitschige Performance der Songs, Drogen, Sex mit Lexxi´s Mom und ein toter Pizza-Typ. Sehr unterhaltsam ist der Film auf jeden Fall. Aber vermutlich kann man sich den Streifen auch nur 1-2 mal angucken bevor man ihn über hat. Mehr Spaß wird der geneigte Hörer an den Songs haben, denn die gehen immer. Egal ob verzerrt oder akustisch.

Ich denke die Erfolgsgeschichte von Steel Panther wird weitergehen. Live Album und Film harmonieren super und machen darüber hinaus auch noch richtig Spaß. Released wird das Ganze am 26.02.2016 über das eigene Label Open E Records. Darum – legt euch das gute Stück zu.

Scheibeninfo
Band: Steel Panther
Album: Live From Lexxis Moms Garage
Label: Open E Records
VÖ: 26.02.2016

Tracklist
1)Show Intro / Say Yeah
2)Party Like Tomorrow Is The End Of The World
3)Fat Girl
4)If You Really Really Love Me
5)Gloryhole
6)Bukkake Tears
7)The Burden of Being Wonderful
8)Weenie Ride
9)Thats When You Came In
10)Michael Dont Know
11)Community Property
12)Grindy and Sexy
13)Death To All But Metal

Schreibe einen Kommentar