CLOUDS (Asmodee)

„“Die Wolke da sieht aus wie ein Bär!“ „Und die darunter wie ein Flugzeug!“
Findet so schnell ihr könnt die gesuchten Wolkenformen und legt die passenden Plättchen zusammen. Entdeckt Häschen, Schlösser und noch viel mehr auf dieser himmlischen Wolkensuche!“
Inhalt: 30 Wolkenplättchen, 15 Fotokarten

Heute mal ein Spiel für die etwas kleineren Leute (das Spiel ist ab 4 Jahren empfohlen), das aber so zauberhaft aussieht, dass wir es einfach rezensieren mussten! CLOUDS funktioniert sehr simpel und ist schnell erklärt: entweder alle spielen zusammen und man versucht, innerhalb von 2 Minuten die zusammgehörigen Paare ohne Fotovorlage zu finden, oder aber man spielt gegeneinander und versucht, als erster das passende Paar, das von den Fotokarten aufgedeckt wurde, zu greifen. Hierbei kann man entweder ein „echtes Bild“ aufdecken, oder aber das Wolken-Pendant.

Für kleine Kinder ist das toll, für Erwachsene aber klar zu einfach. Hier hätte ich mir entweder eine erhöhte Schwierigkeit durch noch mehr Karten gewünscht (wer weiß, vielleicht gibt es ja später Erweiterungen wie bei „Dixit“), oder aber einen „Kreativ-Modus“, wo man tatsächlich freie Formen von Wolken hat, die man zusammenlegt und darin etwas erklären/interpretieren muss.

FAZIT: CLOUDS ist kurzweilig, spaßig, für kleine Kinder bestens geeignet, aber für Erwachsene zu anspruchslos. Dafür macht es umso mehr Spaß, den Kleinen beim Zusammensuchen der Formen zuzuschauen, denn das ist so niedlich aufgemacht, dass da garantiert die Augen zu leuchten beginnen. Ich würde mich stark für „Themensets“ als Erweiterungen aussprechen…

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.