DER HEXER VON SALEM – 01: Als der Meister starb (Lindenblatt Records)

„Im Jahr 1883 begleitet der junge Robert Craven den geheimnisvollen Mr. Montague auf einer Schiffspassage von New York nach London. Doch dann gerät der Viermaster vor der schottischen Küste in eine Flaute. Im aufkommenden Nebel bereitet sich eine beklemmende Stille aus. Bedrohliche Schatten scheinen darin zu wohnen. Und da ist auch noch etwas anderes… Ein uraltes und abgrundtief böses Wesen hat genau auf diesen Augenblick gewartet.

H.P. Lovecraft, der Meister des Unheimlichen, schuf mit seinem Cthulu-Mythos eine Welt voller Tentakel bewehrter Schrecken, düsterer Gottheiten und Büchern, in denen der Wahnsinn lauert. Der mehrfach preisgekrönte Autor Wolfang Hohlbein griff sich die Essenz dieser virtuosen Erzählung, verwob sie mit einer anderen klassischen Motiven der phantastischen Literatur und goss sie dann in eine packende Rahmenhandlung, voller Magie, Spannung und Sehnsucht.“

Regie: Stefan Lindner
Robert Craven: Patrick Borle
Roderick Andara: Stephan Wilkening
Kapitän Bannermann: Manfred Erdmann
Die alte Andara: Christiane Blumhoff
Quenton: Tommi Piper
Lyssa: Claudia Urbschat-Mingues
Necron: Willi Röbke
Erzähler: Stefan Lindner
u.v.m.

Fazit: Was für ein Auftakt! „Als der Meister starb“ ist der erste Teil der Reihe DER HEXER VON SALEM nach den Büchern von Wolfgang Hohlbein, und für uns auch das erste Hörspiel, das wir von Lindenblatt Records unter der Fuchtel haben. Und wir sind durchweg von der Atmosphäre umgehauen. Gleich mehrmals hintereinander drehte die Doppel-CD im Player, einfach, um auch jede Kleinigkeit aufzunehmen. Mit dem Sprecher-Cast aus eher unverbrauchten Stimmen und „alten Bekannten“ macht man eine perfekte Mischung, die Story ist spannend und in mehreren Zeitebenen erzählt, und die Spannung ist beinahe spürbar. Die Audio-Effekte sind gefühlt eher sparsam, aber durchweg gelungen eingesetzt und unterstützen die atmosphärische Dichte der Story sehr gut. Wir sprechen eine klare Kaufempfehlung für alle Fans von guten Grusel-/Horror-Geschichten aus und freuen uns wahnsinnig auf die nächste Folge!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.